11.11.2014

Therapieoptionen beim Pankreaskarzinom - wo stehen wir?

Bei der Behandlung des metastasierten Pankreaskarzinoms wurden in den letzten 5 Jahren deutliche Verbesserungen für die klinische Therapievielfalt erreicht. Vor drei Jahren war mit FOLFIRINOX die Basis geschaffen, und es konnten mediane Überlebenszeiten von gut 11 Monaten erreicht werden. Wegen des Nebenwirkungsprofils kann FOLFIRINOX jedoch nur einer begrenzten Anzahl von Patienten zugemutet werden. Für die meisten Fälle war außerhalb von Studien weiterhin Gemcitabin (evtl. in Kombination mit Erlotinib) die Therapie der Wahl. Im letzten Jahr zeigte die Kombination von nab-Paclitaxel+Gemcitabin erneut einen klinisch bedeutsamen Vorteil für die Patienten. Wegen eines besseren Nebenwirkungsprofils konnte diese Therapie mit medianen Überlebenszeiten von knapp 9 Monaten nun auch einem breiteren Patientenkollektiv angeboten werden.

Mithilfe der neuen Therapieoptionen werden aktuell Remissionsraten zwischen 20 und 30 % beobachtet, weshalb sich auch neoadjuvante Therapiekonzepte bei grenzwertig operablen Patienten prüfen lassen.

Den vollständigen Artikel von Dr. med. Uwe Pelzer, Charité - Universitätsmedizin Berlin lesen Sie unter:

www.hematooncology.com


zurück