24.10.2016

Jahrestagung 2016 der DGHO, OeGHO, SGMO in Leipzig: Nachwuchsförderung in der Hämatologie und Medizinischen Onkologie

Die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie 2016 zeigt mit seiner hohen Teilnehmerzahl auch in diesem Jahr ihre bedeutende Stellung als einer der wichtigsten medizinischen Kongresse für das Fachgebiet im deutschsprachigen Raum. Rund 5.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind der Einladung des diesjährigen Kongresspräsidenten Prof. Andreas Hochhaus vom Universitätsklinikum Jena gefolgt und nahmen das breite Fortbildungsangebot mit den Schwerpunkten Präzisionsmedizin und Immuntherapie wahr. Auch der wissenschaftliche und ärztliche Nachwuchs war durch eine Vielzahl freier Vorträge und Posterbeiträge präsent.

Im Rahmen der Nachwuchsförderung unterstützt die DGHO gemeinsam mit der GMIHO (Gesellschaft für medizinische Innovation – Hämatologie Onkologie) durch die Vergabe eines gemeinsamen Promotionsstipendiums den wissenschaftlichen und ärztlichen Nachwuchs.

Saskia Hussung aus Freiburg erhält für ihre Arbeit „Prospektive Evaluation zirkulierender Tumor-DNA (ctDNA) als molekularer Verlaufsparameter und prognostischer Biomarker bei resektablen Pankreaskarzinomen“ auf dem Gebiet der Klinischen Studien das GMIHO-DGHO-Promotionsstipendium 2016. Die feierliche Übergabe erfolgte am 17. Oktober 2016 auf dem diesjährigen DGHO-Kongress in Leipzig.

Einen ausführlichen Kongressbericht finden Sie unter  www.dgho.de


Prof. Carsten Bokemeyer, Geschäftsführender Vorsitzender
der DGHO, überreicht der Nachwuchswissenschaftlerin
Saskia Hussung die Urkunde zum DGHO-GMIHO-Promotions-
stipendium.



zurück